Kurze Wege zur Pflege
Pflegedienststützpunkt im AWO Wohnheim eröffnet

v.l.n.r.: Joachim Joseph (Leiter des AWO Bad Königer Pflegedienst), Elli Diehl (Bewohnerin einer AWO Service-Wohnung), Nicole Walther (AWO Bad Königer Pflegedienst), Markus Mai (Betriebsleiter des AWO Wohn- und Pflegeheim Michelstadt). Foto: AWO

Im AWO Wohn- und Pflegeheim Michelstadt im Stadtring hat der AWO Bad Königer Pflegedienst ein neues Stützpunktquartier bezogen. Dadurch können die Kunden in Michelstadt und Erbach nun ortsnäher durch den AWO Bad Königer Pflegedienst erreicht werden. Für die Bewohner der Servicewohnungen im AWO Wohnheim bietet der neue Stützpunkt, dank kurzer Wege, Ansprechmöglichkeiten für pflegerische Leistungen.

 

Der AWO Bad Königer Pflegedienst hat weiterhin sein Hauptbüro in Bad König und bietet nun um den Stützpunkt ergänzt verschiedene Beratungsleistungen aber auch Entlastungsleistungen für pflegende Angehörige an. Auch Behandlungspflegeleistungen im ärztlichen Auftrag, wie z.B. Hilfe bei der Medikamenteneinnahme, An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen oder Injektionen gehören zum Angebot.

Ein Schwerpunkt des AWO Bad Königer Pflegedienstes ist die Versorgung von so genannten „chronischen Wunden“. Drei Mitarbeiter sind als Wundassistenten speziell von der Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung (DGFW) geschult. Eine weitere Mitarbeiterin absolviert derzeit die Weiterbildung zur Wundmanagerin. Die so spezialisierten Mitarbeiter werden regelmäßig geschult, so dass stets auf dem aktuellen Stand des medizinischen Wissens versorgt und gepflegt werden kann.