Skip to main content

Download

Projekt Jasmin

AWO Projekt Jasmin

Jasmin – zwischen Traum und Trauma

Das Projekt „Jasmin – zwischen Traum und Trauma“ wendet sich an Flüchtlingsfamilien, schwangere Frauen und/oder Mütter mit Babys/Kleinkindern im Alter von 0 bis 3 Jahren aus Flüchtlingsunterkünften im Raum Frankfurt sowie an familienmigrierte Mütter mit ihren Kleinkindern.

Angestrebt ist die Unterstützung früher Elternschaft von Flüchtlingen durch ein Halt gebendes Gruppenangebot. Für die Kinder wird die Förderung der emotionalen und kognitiven Entwicklung angestrebt zur Verbesserung von Entwicklungschancen und Verhinderung von Störungen. Dafür werden wöchentlich 1,5 Stunden Gruppenarbeit über einen Zeitraum von drei Jahren angeboten. 

Die Gruppentreffen finden statt:

Frankfurt-Höchst
AWO Bildungs- und Beratungsdienste Rhein-Main
Justinuskirchstraße 3a, 65929 Frankfurt-Höchst
Munise Agca (Deutsch/Türkisch)
Tel.: 0160 96936026
Halina Röhrig (Deutsch/Englisch)
Tel.: 0160 96937499

Frankfurt-Ostend
Nachbarschaftszentrum Ostend
Waldschmidtstraße 39, 60316 Frankfurt
Lea Lochmann (Deutsch/Englisch)
Tel.: 0171 1010499 
Josephine Schmitt (Deutsch/Englisch)
Tel.: 0160 96937498

Kooperationspartner
Anna-Freud-Institut Frankfurt e.V.: www.Ikjp.de
Sigmund-Freud-Institut: www.sfi-frankfurt.de

Projekt Jasmin
AWO Bildungs- und Beratungsdienste Rhein-Main

Justinuskirchstraße 3a
65929 Frankfurt

Tel.: 0160 96941720
E-Mail: monika.koch@awo-hs.org

Ihr Kontakt:
Projektkoordinatorin: Monika Koch