Skip to main content
AWO Sprachförderung für Kinder

AWO Spachförderung für Kinder im Kindergartenalter

Förderung

Die Maßnahme wird durch die Hessische Landesregierung, die Kreisstadt Dietzenbach, die Stadt Darmstadt und die Gemeinde Müster gefördert.

Ein Angebot für Kinder mit nicht ausreichenden Deutschkenntnissen.

Der hohe Anteil an nicht deutsch sprechenden Kindern belastet den Lernalltag nicht nur in Schulen, sondern auch schon in Kindertagesstätten. Um den Schuleintritt zu erleichtern und vorzubereiten, ist eine qualifizierte Sprachförderung wichtig.

Kinderbetreuungseinrichtungen sind Orte, an denen die außerfamiliäre Sozialisation ihren Anfang findet, und an denen für viele Kinder der erste Kontakt mit der deutschen Sprache stattfindet. Im Kindergarten- und Vorschulalter bringen Kinder Offenheit und Neugier sowie eine ausgeprägte Lernfähigkeit mit, eine gute Voraussetzung um die deutsche Sprache zu erlernen.

Die AWO Lernwerkstatt organisiert solche maßgeschneiderten Sprachförderangebote in Kindergärten und Kindertagesstätten, an denen an verschiedenen Standorten mittlerweile mehr als 850 Kinder teilnehmen.

Angesprochen werden Kinder mit und ohne Migrationshintergrund zwischen 3 und 6 Jahren, deren Sprachstand nicht altersgemäß ist. Das Programm kommt in den Städten Dietzenbach und Darmstadt sowie in der Gemeinde Münster zum Einsatz.

Sprachkompetenz und Ausdrucksvermögen sind Schlüsselfähigkeiten zum Bildungserfolg für alle Kinder und eine wesentliche Voraussetzung für ihre Chancen in unserer Gesellschaft. Mit dem ganzheitlichen Programm zur Sprachförderung verfolgen wir das Ziel, die sprachliche Bildung und den Spracherwerb von Kindergartenkindern zu stärken.

Der Unterricht findet vor Ort in den Kindergärten und während des regulären Kindergartenbetriebs vormittags oder nachmittags statt. In kleinen Gruppen treffen sich die Kinder zweimal pro Woche um gemeinsam mit den Pädagogen und Pädagoginnen zu sprechen, zu lernen, zu singen und Spaß beim Erlernen der deutschen Sprache zu haben.Die Themen- und Methodenwahl unserer Pädagogen und Pädagoginnen orientiert sich an der individuellen Entwicklung der Kinder und ihren Bedürfnissen.Die Freude und Motivation der Kinder ist sichtbar und spürbar. Ihre Lernerfolge sind hörbar: die meisten Kinder, die an unserer Sprachförderung teilnehmen, können ohne Vorlaufkurse eingeschult werden.

Wir sind überzeugt, dass die Sprache gut gelernt wird, wenn sie gerne gelernt wird. Deshalb ist es uns wichtig, die Kinder spielerisch zum Sprechen anzuregen. Wir begleiten sie in das große Abenteuer Sprache mit Hilfe von Ritualen, (Sprach-)Spielen, Liedern, Gedichten und Reimen. So wird der Wortschatz der Kinder automatisch erweitert, ihre Satzbildungsfähigkeit entwickelt sowie ihre Fähigkeit ausgebaut, Sprache korrekt zu nutzen.

Neben der pädagogischen Arbeit mit Kindern ist die Kooperation mit dem Kita-Team und den Eltern der Kinder ist ein ebenso wichtiger wie notwendiger Bestandteil der Sprachförderprogramms. Nur wenn alle an der Erziehung des Kindes Beteiligte in den Sprachförderprozess aktiv eingebunden sind, kann das Ziel des altersgerechten Spracherwerbs erreicht werden.

AWO Lernwerkstatt - Sprachförderung

Max-Planck-Straße 10
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 48644-0
Fax: 06074 48644-20
E-Mail: Andreas.Huehne@awo-hs.org

Ihr Kontakt:
Dietzenbach: Liliya Wölfle
Darmstadt und Münster: Nicole Hesse


Diese Einrichtung ist 
nach DIN EN ISO 9001 
und AWO-Normen 
qualitätsgeprüft.