Skip to main content
AWO Aufnahmeheim im Valentin-Senger-Haus

AWO Aufnahmeheim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge


Basisdaten

Plätze: 46
Betreuungsschlüssel: 1:1,8

Willkommen

Das Aufnahmeheim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ist eine Vorläufige Inobhutnahmeeinrichtung über Tag und Nacht. Wir bieten Kindern und Jugendlichen aus Kriegs- und Krisengebieten innerhalb klarer Strukturen einen Schutz- und Entwicklungsraum mit ganzheitlicher Betreuung und Versorgung. 

  • Hilfe nach §42 / §42a –f SGB VIII - Andere Aufgaben der Jugendhilfe, Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen

In Ausnahmefällen:

  • § 27 i.V. mit § 34 SGB VIII-Hilfe zur Erziehung; Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform Begleitung des "Clearingverfahrens"

Mädchen und Jungen zwischen 8 und 17 Jahren aus Kriegs- und Krisengebieten, die in der Bundesrepublik Schutz suchen.

  • Anerkannter und definierter Anspruch auf eine Hilfe
    Durch das Jugendamt anerkannter und definierter Anspruch auf Schutz und Gefahrenabwehr (§ 42 und § 42a SGBVIII) durch Unterbringung in einer geeigneten Einrichtung gem. § 34 SGB VIII oder Hilfe gem. § 27 / 34 SGB VIII.
  • Ausfall der Sorgeberechtigten
  • Unbegleitete Einreise aus dem Ausland

AWO Aufnahmeheim für unbegleitete Flüchtlinge - Valentin-Senger-Haus

Fax: 069 339906-33
E-Mail: umf1.vsh@awo-hs.org
E-Mail: umf2.vsh@awo-hs.org

Ihr Kontakt:
Einrichtungsleitung: Yvonne Drill-Bachhuber


Diese Einrichtung ist 
nach DIN EN ISO 9001 
und AWO-Normen 
qualitätsgeprüft.